Die Ressorts des Vereins

Unsere Arbeit beschränkt sich nicht nur auf das Anbieten von Beratungen. Vielmehr gibt es im Verein noch zahlreiche Ressorts, welche unterschiedliche Aufgaben wahrnehmen. Hier findest Du die kurzen Erläuterungen zu dem jeweiligen Ressort. Lust mitzumachen? Du findest im am Ende der jeweiligen Beschreibungen die Kontaktinformationen der Leiter/innen des jeweiligen Ressorts. Wir freuen uns auf Deine Nachricht!

Ausbildung: Lehr-& Lerneffekte im Wege der Qualitätssicherung

Die Arbeit im Ressort Ausbildung ist vielfältig: Das Ressort ist für die Konzeption, Koordinierung und Organisation des Ausbildungsprogramms und der Qualitätssicherung verantwortlich.Die Planung von Veranstaltungen, Hospitationen und Workshops im Rahmen unseres Ausbildungsprogramms umfasst den ersten Kontakt zu potentiellen Referierenden, das heißt u.a. AnwältInnen, RichterInnen, PsychologInnen bis zur Betreuung der Veranstaltungen. Hier dienen wir als AnsprechpartnerInnen für die Teilnehmenden und die Referierenden. Ein wichtiger Bestandteil ist daneben die inhaltliche Abstimmung der Ausbildungsveranstaltungen auf aktuelle rechtliche, politische und gesellschaftliche Entwicklungen. Es ist uns ein Anliegen (zukünftige) BeraterInnen stets auf aktuelle rechtliche Fragestellungen, mit denen sich hilfesuchende Menschen konfrontiert sehen, vorzubereiten und zu informieren. Wir entscheiden uns für die thematische Ausrichtung der Veranstaltungen und suchen passende Referierende. Unser interdisziplinär ausgerichtetes Ausbildungsprogramm macht diese Arbeit besonders spannend. Unter anderem betreuen wir den seit bereits drei Jahren laufenden Lehrauftrag im Wintersemester, durch welchen eine Grundlagenvorlesung im Asyl- und Aufenthaltsrecht gewährleistet wird. Wir stimmen das Vorlesungsprogramm mit dem Referierenden ab, koordinieren vorlesungsbegleitende Tutorien und informieren über die in diesem Kontext stattfindende Abschlussklausur. Daneben organisieren wir Hospitationen – beispielsweise beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und bei ökumenischen Beratungsstellen und stehen in engem Kontakt mit den KooperationspartnerInnen. Dies ermöglicht einen engen Austausch mit PraktikerInnen. Zu Beginn der Wintersemester organisieren wir fachübergreifende Werberundgänge, um auf das Anliegen der Refugee Law Clinic e.V. und unser Ausbildungsprogramm hinzuweisen und so Studierende zu informieren und von einem aktiven ehrenamtlichen Engagement zu überzeugen. Zu unserem Aufgabenfeld gehört außerdem die Literaturbeschaffung und – verwaltung. Wir sorgen dafür, dass stets aktuelle asyl- und aufenthaltsrechtliche Literatur in der Universitätsbibliothek und in unseren Beratungsräumlichkeiten zur Ausbildung und Beratung zur Verfügung steht.

Ressort Finanzen & Fundraising: Akquirierung und Verwaltung von Geld- & Fördermitteln

Beide Aufgabenbereiche sind existentiell für unseren Verein! Ohne Finanzierung kein Ausbildungsangebot und keine Räumlichkeiten für die Beratung von Flüchtlingen, um nur zwei wichtige Beispiele zu nennen. Die Aufgaben bestehen vor allem darin den Überblick zu behalten und die Ausgaben und Einnahmen zu koordinieren. Während man auf der Ausgabenseite vorwiegend verwaltend tätig ist, kann man im Fundraising seiner Kreativität freien lauf lassen. Dabei kann man einiges lernen. Zum einen, wie die Finanzen eines Vereins zu verwalten sind und was dabei zu beachten ist und, wie man Ideen und Projekte präsentiert, um interessierte und geeignete Sponsoren für deren Umsetzung zu gewinnen. Es ist ein sehr schönes Gefühl einen so wichtigen Beitrag leisten zu können und es macht außerdem sehr viel Spaß im Vorstandsteam mitzuarbeiten!

Ressort Mitgliederbetreuung: Von der Verwaltung der Mitglieder bis zur sozialen Anbindung

Das Ressort der Mitgliederverwaltung verantwortet all die Bereiche, die mit der Mitgliedereigenschaft in der Refugee Law Clinic Trier eV. in Berührung stehen: von der Annahme und Registrierung der Beitrittserklärung über die Pflege der Mitgliederlisten und die Organisation der Mitgliederveranstaltungen bis hin zur (hoffentlich ausbleibenden) Kündigung ist das Ressort Ansprechpartner für alle Fragen bzgl. der Mitgliedschaft. In Zusammenarbeit mit dem Vorstand entsteht hier sowohl der vierteljährliche Vereins-Newsletter, als auch der Newsletter „Asyl Aktuell“.

Ressort Netzwerk: Gemeinsamer Austausch, Kooperation & Unterstützung

Das Ressort Netzwerk ist die Verbindung zwischen dem Refugee Law Clinic Trier e.V. und anderen offiziellen Vertreterinnen und Vertretern sowie weiteren regionalen und überregionalen haupt- und ehrenamtlichen Vereinen und Organisationen, die sich für Flüchtlinge engagieren. Zu unseren Aufgaben gehört es, Netzwerke aufzubauen und diese durch regelmäßige Treffen zu stärken, sowie gemeinsame Veranstaltungen zu organisieren und somit den Verein nach außen zu repräsentieren. Das Weltbürgerfrühstück des Lokalen Agenda 21 Trier e.V., an dem wir jährlich teilnehmen, oder auch die Fachtagung „Ehrenamt stärken – Flucht und Asyl“, welche wir in Kooperation mit der Ehrenamtsagentur Trier und weiteren namhaften Organisationen ausrichten, sind nur wenige der zahlreichen Beispiele unserer Veranstaltungen.Der Refugee Law Clinic Trier e.V. profitiert von der Zusammenarbeit mit Anderen, da durch den regen Austausch sowohl unseren eigenen Mandanten, als auch den Hilfesuchenden der anderen Vereine geholfen wird und Probleme schneller gelöst werden können. Die Freude neue Leute kennen zu lernen und engen Kontakt mit anderen Ehren- und Hauptamtlichen zu pflegen, sind Kernpunkte unseres Ressorts. Es macht unglaublichen Spaß, an zahlreichen Veranstaltungen teilzunehmen, an deren Organisation mitzuwirken und zu sehen, dass sich viele weitere Menschen und Institutionen für die gleiche Sache einsetzen und gemeinsam Großes bewirken können.

Ressort Schulungen: Multiplikatorische Verbreitung von Kenntnissen im Asyl- und Aufenthaltsrecht

Die Hauptaufgabe des Schulungsressorts ist es, ehrenamtlichen Organisationen und Helfern einen Überblick über das Asyl- und Aufenthaltsrecht zu verschaffen. Zu diesem Zwecke wird das Schulungsressort in regelmäßigen Abständen von solchen angefragt um vor diesen einen Vortrag zu halten. Ein solcher Vortrag umfasst neben dem grundlegenden Ablauf eines Asylverfahrens auch Themen wie Möglichkeiten zum Arbeitsmarktzugang, die Erläuterung der einzelnen Aufenthaltstitel, das Dublin-Verfahren sowie auch negative Entscheidungen und Rechtsschutz im Asylverfahren. Das Schulungsressort bietet somit die optimale Möglichkeit, sein Wissen stets aktuell zu halten und zu vertiefen sowie eine Vielzahl von Menschen kennenzulernen und spannende Diskussionen zu führen.